• Unsere Aufgabe: Durchführung der Elektroinstallationen

Gib mir 5Vielleicht geht es auch Dir so: Beim Thema Berufswahl interessieren sich die meisten Jugendlichen für Berufe, die bereits bekannt und beliebt sind. Dazu gehören beispielsweise die Arbeit im Verkauf, als TischlerIn oder die Hotelkauffrau. Dementsprechend gibt es in diesen Berufen viel Konkurrenz – sowohl bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, als auch danach, auf dem Arbeitsmarkt. Dabei gibt es viele Berufe, die zwar nicht so bekannt, aber genauso spannend sind. Und hier werden Fachkräfte und Auszubildende oft händeringend gesucht.

Wir sind dabei: Am 04.03.2015 von 9 – 11 Uhr kannst Du bei ITS Stückemann den Beruf „Anlagenmechaniker/in SHK“ kennenlernen.

Weitere Berufe, auf die in dem Projekt „Gib mir 5 – wenig bekannte Berufe mit Zukunft“ aufmerksam gemacht werden soll:

  • 02.03. Berufe: Medientechnologe / Kaufmann/frau Spedition
  • 02.03. Berufe: Hotelfachmann/-frau
  • 03.03. Beruf: Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk
  • 04.03. Beruf: Anlagenmechaniker/in SHK
  • 05.03. Beruf: Maschinen-/Anlagenführer/-in

Mit der REGE mbH hast Du die Möglichkeit, Dir in Betriebsbesichtigungen und Schnupperpraktika ein genaues Bild von ihnen zu machen. Und wer weiß? Vielleicht versteckt sich ja hier Dein Traumjob …

Wenn Du bei „Gib mir 5“ mitmachen willst, ruf unter 0521 989112-0 an oder schreib eine Mail: gibmir5@arbeitsagentur.de

„Gib mir 5“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Agentur für Arbeit Bielefeld, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, des Jobcenters Arbeitplus Bielefeld und der REGE mbH.

Drehen Sie alle frostgefährdeten Zapfstellen in Garten, Außenbereich, unbeheizten Garagen ab und entleeren diese komplett, damit die Leitungen nicht platzen und im Frühjahr undicht sind.

Nach der Entleerung schließen Sie das Zapfventil wieder. Nicht zu entleerende Leitungen isolieren Sie bitte.

Reinigen Sie Ihre Dachrinnen von dem im Herbst herabgefallenen Laub, denn auch hier kann es durch Verstopfung und anschließender Vereisung zu Schäden an Fassade oder Dach kommen.

Stellen Sie die Thermostate an Heizkörpern in ungenutzen Räumen auf niedrige Temperatur, um eine Einfrieren zu verhindern. So sparen Sie auch Heizkosten, da Sie nicht ungenutzt Wärme aus den beheizten Räumen abführen.

Hygienisch problematisch in der Trinkwasserinstallation sind selten genutzte Entnahmestellen, so z. B. Gäste-WC, Gästezimmer, gelegentlich genutzte Räume (Partyraum) oder besonders Außenzapfstellen.

Aber auch in Wohnungen (Ferienwohnungen, leerstehende Wohnungen) kann Stagnationswasser ein großes Problem darstellen. Von Stagnationswasser spricht man, wenn das Wasser länger als 4 Stunden stillsteht. Hier handelt es sich um Wasser, das unter ungünstigen Bedingungen (erwärmtes Kaltwasser, alte rostige oder verschleimte Rohrleitungen) in der Hausinstallation vorhanden sein kann.

Besonders die Leitungen zu Außenzapfstellen sind stagnationsgefährdet. Um dem Kunden das Absperren und Entleeren der Leitung zu ersparen, werden oft frostfrei absperrende Ventile eingebaut. Damit ist das Risiko des Einfrierens beseitigt. Nicht beseitigt ist die Stagnationsgefahr. Denn wenn es draußen kalt ist, wird die Außenzapfstelle nicht benutzt und das Wasser steht in der Zuleitung.

Leitungen mit stehendem Wasser, die mit dem Trinkwassersystem in Verbindung stehen, bieten Bakterien ideale Lebensbedingungen. Durch so genannte Rückverkeimungen greifen die Bakterien dann auch auf die in Betrieb befindlichen Wasserleitungen über. Das gilt besonders für die Warmwasserleitungen oder schlechtgedämmte oder überhaupt nicht gedämmten Kaltwasserleitungen in beheizten Räumen oder Schächten.

Den gesamten Beitrag lesen.

3 Busch-Rauchalarm® + 1 SIKU-Feuerwehrmodellauto

Busch-Rauchalarm®. Alarm im Fall des Falles.

Sicherheit beginnt in den eigenen vier Wänden. Daher sollten Rauchmelder in modernen Wohnungen nicht fehlen, denn sie sorgen vor allem nachts dafür, dass Sie beruhigt schlafen können.

Brände in Gebäuden breiten sich rasend schnell aus. Der Rauch, der dabei entsteht, ist oft gefährlicher als das Feuer selbst. Er kricht lautlos durch kleinste Zwischenräume und kann schon nach wenigen Atemzügen lebensbedrohlich sein. Rauchmelder bemerken Rauch auch dann, wenn alle schlafen, und auch dort, wo sich gerade niemand befindet. So bleibt genügend Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu rufen.

Für jeden Bedarf den passenden Rauchmelder: von der günstigsten Variante Busch-Rauchmelder® BasicLINE bis zum Gerät für eine Systemlösung. Durch die Vernetzung untereinander sorgt dann der Busch-Rauchalarm® für Frühwarnung in allen Räumen. Optionale Module sorgen dafür, dass die Geräte entweder über Funk (Busch-Rauchalarm® mit Funkmodul) oder eine Leitung (Busch-Rauchalarm® mit Relaismodul) miteinander verbunden werden können.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns, gern beraten wir Sie ausführlich über das Busch-Rauchalarm® BaisLINE Aktionspaket:
Telefon: 0521 / 950 17 0 oder E-Mail info@its-stueckemann.de.